home  praxis  impressum


PARODONTOLOGIE


Werden bakterielle Zahnbeläge nicht rechtzeitig entfernt, können Entzündungen des Zahnfleisches entstehen. Schwellungen, Rötungen und Blutungen sind Alarmzeichen
für eine Zahnfleischentzündung. Die Folge ist ein Zahnfleisch- und Knochenrückgang,
die sogenannte Parodontitis.

Die Bakterien wandern durch die Blutgefäße zu anderen Organen und erhöhen
somit das Risiko für einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder eine Frühgeburt.

Die Behandlung besteht zuerst aus einer mechanischen Säuberung der Wurzel und Zahnoberflächen. Damit wird den Bakterien der Nährboden entzogen. In einzelnen
Fällen ist die Gabe von Antibiotika zur Unterstützung der Therapie notwendig.

Für den Erfolg der Therapie ist eine regelmäßige Kontrolle und Betreuung wichtig.